Dachschilder

Verschiedene Hersteller - Viele Designs und Funktionen

Das neue aerodynamisch optimierte Dachzeichen mit Windabrisskante
 
  • Aerodynamisch optimiert für noch bessere Haftung
  • Strahlend hell und weithin sichtbar
  • Beste Erkennbarkeit durch transparente Unterschale
  • Schnelle Montage und Demontage dank Bajonettverschluss
  • Im Windkanal auf gängigen Fahrzeugtypen getestet
  • Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten
  • Sicherer Halt auch auf stark gewölbten Kuppeldächern (MB W203, A4 Bj. 2001, Mondeo Bj. 2001)
  • Diebstahlsicherung optional
  • Montage auf geeignetem Windabweiser und Dachträger möglich
  • Lieferbar für alle gängigen Fahrzeugtypen
  • Als 2-Kammer-System mit separat beleuchteter und ansteuerbarer Konzessionsnummer in 2-Draht-Technik verfügbar, auf Wunsch Nachrüstungen möglich
  •  
dz1
 
 
Komponenten und Zubehör
 
Haltergruppe
Zur sicheren Verbindung mit dem Fahrzeugdach stützt sich das Dachzeichen auf einer fahrzeugspezifischen Haltergruppe ab. Die Haltergruppe besteht aus stabilem Druckguss, ist mit Ein- und Zweidrahtanschluss versehen und mit dem Fahrzeugdach vernietet oder verschraubt.
Die neue, aerodynamisch optimierte Form wurde im Windkanal getestet und bietet Sicherheit für Geschwindigkeiten bis in den 200 km/h-Bereich.
 
Steckschloss-Sicherung 
 
Nach Aufsetzen des Dachzeichens auf die Haltergruppe des Taxis lässt sich der Bajonettverschluss durch eine optionale Steckschloss-Sicherung verriegeln und somit eine einfache aber wirkungsvolle Diebstahlsicherung erreichen.
Befestigungsvarianten
  • Selbstkontaktierendes Schnellmontage-Dachzeichen
  • Selbstkontaktierend über feuchtigkeitsgeschützte Silberkontakte. Sichere Kontaktgabe, keine Kabelbrüche, keine abgefallenen Stecker
  • Höhenverstellbarer Sauger zur waagerechten Dachzeichen-Ausrichtung.
  • Diebstahlgesichert durch optional erhältliche Steckschloß-Sicherung.
  • Universal-Dachzeichen
  • Das Universal-Dachzeichen besteht aus dem gleichen Lichtgehäuse wie das Schnellmontage-Dachzeichen und benötigt keine Haltergruppe. Die Befestigung erfolgt mit beigefügten Befestigungselementen auf geeigneten Windabweisern, Dachträgern oder Fahrzeugaufbauten

 

dzn